Besuchen Sie und entdecken Sie Taradeau!

oppidum_taradeau_gross

Das Opidum

Nur 30 Minuten vom Mittelmeer und 45 Minuten vom Sainte-Croix-See und den Gorges du Verdon entfernt schmiegt sich das kleine provencalische Dorf in das Tal des Flusses Florièye im Department Var. Zentrum des Var wird die Region genannt, dessen Mittelpunkt das kleine Städtchen Draguignan ist.

Bekannt ist Taradeau für seine hervorragenden Weine, die uns unsere Freunde aus Taradeau in jedem Jahr bei ihrem Besuch in Röhrmoos präsentieren. Überragt wird Taradeau von einem Wachturm aus der Zeit der Sarazenen und einer Kapelle aus dem 12. Jhd. – ein wunderbarer Aussichtspunkt um den Blick, in das Hinterland der Cote d’Azur schweifen zu lassen oder das Meer in Blick zu nehmen.

Das Var vereint eine Vielfalt von Landschaften – das macht das Besondere dieser Region aus: traumhafte Küstenstreifen, Gebirgsketten voller Wälder, sonnige und üppige Täler sowie scheinbar endlose Hügelwellen und wunderbare Hochebenen, aus denen Kalksteinfelsen aufragen. Jedes der kleinen Dörfer zeigt einen ganz eigenen Charme und die Kunst zu leben, l’art de vivre: Boule-Spieler auf dem Dorfplatz, wunderbare kleine Märkte, auf denen man die regionalen Spezialitäten Wein, Olivenöl und Trüffel entdecken kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Besuchen Sie und entdecken Sie Taradeau!

  1. Harald Neumann schreibt:

    Das ist eine schöne Kurzbeschreibung von Taradeau. Macht süchtig auf mehr. Vielleicht dann im Herbst in Röhrmoos!

    Liebe Grüsse
    Harald

    Liken

  2. Jochen SICARS schreibt:

    Der Harald ist nun mal der mit den „Hummeln in der Hose“, den zieht es immer wieder in die Ferne und erst recht nach Taradeau. Wir haben ja beide gute Erinnerungen an unsere Zeit in der Partnerschaft. Vielleicht bin ich beim nächsten Mal ja auch wieder dabei – ich nehme es mir mal wieder fest vor …
    Der Turm diente nicht nur der Ausschau nach blutdürstigen Sarazenen (oder Mauren), da durfte man die Übeltäter durchaus im eigenen Lande suchen: Noch im XIV. Jh. wurde das alte Taradeau oben um den Turm durch die Truppen Raymond de Turennes zerstört und die Bewohner mussten sich für lange Zeit im benachbarten Les Arcs in Sicherheit bringen …

    Liebe Grüße aus der Drôme
    Jochen

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s